GrünlandKitzrettung mit der Drohne

Kitzrettung mit der Drohne

Rupprecht Walch setzt bei der Suche nach Kitzen auf moderne Technik .
Quelle: Buffler

Für die richtige Vorbereitung braucht man die Bauern


Nicht jeder darf alle Drohnen fliegen


Der ideale Zeitpunkt für die Suche ist morgens


Erster und zweiter Schnitt sind entscheidend


Die Technik hat ihren Preis


Für die Bauern ist der Einsatz kostenlos


Die automatisierte Suche ist möglich, aber in der Praxis schwierig


Dort liegen die meisten Kitze

Herstellung und Schnitt: Julia Numßen


Mehr zum Thema:

Möchten Sie mehr über Rupprecht Walch und seine Drohne erfahren? Dann lesen Sie den LANDWIRT Deutschland Ausgabe 9 /2021.

Kommentare