BioBio-GeflügelMein fahrbares Hühnerhotel

Mein fahrbares Hühnerhotel

Hühnerhaus
Quelle: Konrad Liebchen

Seit einigen Wochen steht das selbst gebaute fahrbare Hühnerhotel für bis zu 50 Bio-Legehennen auf unserem Grünlandbetrieb im Einsatz. Weil Urlaubsgäste ebenso wie Freunde immer wieder nach Produkten vom Hof fragen, entschieden sich meine Lebensgefährtin Marianne und ich, selbst ein Hühnermobil zu bauen. Der Plan bestand schon länger, ein alter Rundballentransportanhänger als Basisträger wurde daher schon vor Jahren angeschafft. Das Bauvorhaben wurde letztendlich unter Anleitung und Mithilfe meines Freunds Reinhard auf dessen Hof umgesetzt. Wir konzipierten den Stall anhand praktischer Überlegungen und mithilfe des ÖKL-Merkblattes Nr. 36, Kleine Ställe für Legehennen.

Konrad Liebchen und Reinhard Lehnert
Gemeinsam mit Reinhard Lehnert (re.) baute Konrad Liebchen sein eigenes Hühnermobil.
Quelle: Konrad Liebchen

Der Stall im Detail

Auf die 6 x 2,2 m große Hängerplattform wurde im letzten Winterhalbjahr das hölzerne Gebäude in Holzriegelbauweise draufgebaut. Das Hühnerhotel bietet einen Vorraum (1,45 x 2,16 m) zum Lagern von Futter bzw. zum Sortieren der Eier sowie den eigentlichen Hühnerstallbereich mit 4,4 x 2,16 m. Dieser Stallbereich wiederum besteht aus einem Tiefstreu-Scharraum (2 x 2,16 m) und einem mit Rosten abgedeckten Bewegungsraum (2,4 x 2,16 m), über dem vier Sitzstangen angebracht wurden. Auf den Rosten stehen ein Futter- und ein Tränkeautomat.

Was dieser Artikel noch bereithält:

  • Eier im Vorraum abnehmen
  • Abmaße bedenken
  • 40 Cent als Untergrenze
  • Erste Erfahrungen