RindMilchviehSo steht es um Österreichs Rinderzucht

So steht es um Österreichs Rinderzucht

Eine typische Grauviehkuh: HALISA vom Betrieb Peer Markus Foto: HAKA

Die 1954 gegründete Zentrale Arbeitsgemeinschaft der Rinderzüchter (ZAR) als aktuell bundesweite und freiwillige Interessensvertretung von 22.000 Rinderzuchtbetrieben. Die ZAR wurde nach ausführlichen Beratungen 2021 in „Rinderzucht Austria“ umbenannt. Diese Organisation repräsentiert die heimische Rinderzucht und leitete mit den Forschungsprojekten D4Dairy, Klauenwohl und Effizienzcheck einen Digitalisierungsschub in der Rinderzucht ein. Die Ergebnisse der Milchleistungsprüfung für den Zeitraum 1. Oktober 2020 bis 30. September 2021 dokumentieren den kontinuierlichen Fortschritt in der heimischen Rinderzucht, der aber immer mehr durch Klima und Umwelt beeinflusst wird.

Gut eine halbe Million Milchkühe

In Österreich gibt es rund 525.000 Milchkühe. Im Durchschnitt werden je Betrieb