BioAcker und GrünlandUnkraut-Schneidwerk BioCut 620 im Fahrbericht

Unkraut-Schneidwerk BioCut 620 im Fahrbericht

Das BioCut-Schneidwerk von DHM Engineering kappt das über die Kulturpflanzen hinausragende Unkraut.
Quelle: Weninger

Unkräuter konkurrieren mit den Kulturpflanzen um Wasser, Licht und Nährstoffe. Erfahren sie keine Gegenwehr, können sie über den Bestand hinauswachsen. In diesem Fall bleibt nur mehr das Abschneiden des „Überstandes“ als letzte maschinelle Korrekturmaßnahme – idealerweise vor der Samenreife. Dadurch sollen die Kulturpflanzen wieder Überhand gewinnen. Das erleichtert die Ernte, reduziert Qualitätseinbußen und Folgekosten und es baut den Bodenvorrat an Unkrautsamen ab. Für diesen Zweck haben in den letzten Jahren immer wieder einzelne Hersteller oder Landwirte spezielle Schneidwerke entwickelt. Diese sind meist hydraulisch angetrieben, im Fronthubwerk angebaut und arbeiten bis zu 12 m breit – was eine hohe Flächenleistung bei zugleich niedrigem Kraftbedarf versprechen soll.

Was dieser Artikel noch bereithält:

  • Problemunkräuter nehmen zu
  • Nicht für Wiesen geeignet
  • Leicht und kompakt konstruiert
  • Anbau auch an Frontlader
  • Haspel optimiert Gutfluss

Kommentare

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
Gesamt: 0,00