GrünlandWert des Grünlandfutters an Gerüstsubstanzen erkennen

Wert des Grünlandfutters an Gerüstsubstanzen erkennen

Von Reinhard RESCH und Gerald STÖGMÜLLER

Pflanzenarten, Artengruppen (Gräser, Kräuter, Leguminosen), das Vegetationsstadium, Aufwuchs und andere Faktoren haben einen Einfluss auf die Bildung von Zellwandbestandteilen. Erkenntnisse aus umfangreichen Futteruntersuchungen sollten dazu beitragen, dass Landwirte ein Gefühl für die „neuen“ Gerüstsubstanzwerte (NDF, ADF und ADL) bekommen. Fortschrittliche Landwirte sollten in der Lage sein, ihre Ziele in puncto Futterqualität durch bewusste Lenkung der Arten des Pflanzenbestandes und der Auswahl des geeigneten Erntezeitpunktes sowie optimaler Futterkonservierung zu erreichen. Die nasschemische Futteranalyse von NDF (Neutral-Detergenzienfaser), ADF (Säure-Detergenzienfaser) und ADL (Säure-Detergenzien-Lignin) sollte unbedingt stärker forciert werden, weil insbesondere der Grad der Lignifizierung (Verholzung) des Grundfutters die Verdaulichkeit und Energie stark beeinträchtigt.

Kommentare