LandtechnikAgrar-Teleskoplader und -Radlader: Neue Flaggschiffe von JCB

Agrar-Teleskoplader und -Radlader: Neue Flaggschiffe von JCB

Das neue Agrar-Teleskoplader-Flaggschiff 542-70 Agri Pro kommt mit 173 PS und 50 km/h daher.
Quelle: Weninger

Die modernisierten Fastracs mit der iCon-Bedienung waren nicht die einzige Neuheit, die wir am JCB-Stammsitz in Rocester, England, präsentiert bekamen. Auch bei den speziell für die Landwirtschaft konfigurierten Teleskop- und Radladern zeigten die Briten jeweils ein neues Flaggschiff. So ist der neue Teleskoplader 542-70 Agri Pro mit seinem 173 PS starken Motor und einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h laut Hersteller das schnellste und leistungsstärkste Modell, das JCB je gebaut hat.

Teleskoplader mit 173 PS und 50 km/h

Wie die anderen JCB Teleskoplader-Modelle der Serie 542-70, die mit dem DualTech VT-Getriebe ausgestattet sind, hat der Agri Pro eine maximale Hubkraft von 4,2 t und eine maximale Hubhöhe von 7 m. Während die Modelle Agri, Agri Super und Agri Xtra mit ihren 4,8-Liter-JCB DieselMax-Motoren 109 PS (81 kW), 130 PS (97 kW) und 150 PS (112 kW) leisten, bietet der neue Teleskoplader 542-70 Agri Pro eine Leistung von 173 PS (129 kW). Die Hydraulikpumpe fördert nun bis zu 160 l/min.

Der 542-70 Agri Pro verfügt darüber hinaus über eine neue Hochgeschwindigkeitsversion des hydromechanischen DualTech VT-Getriebes von JCB. Dieses bietet eine progressive Steuerung des hydrostatischen Antriebs bis zu 22 km/h (gegenüber 19 km/h bei der Standardversion) und einen mechanischen Direktantrieb mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h (statt 40 km/h). Daran angepasst, ist ein neues hydraulisches Bremssystem mit einzelnen Bremskreisen für die schwereren Achsen verbaut. Zudem hat JCB die Auslegeraufhängung hinsichtlich Dämpfung optimiert. Den Fahrkomfort weiter steigern sollen neue Gummifeder- und Polymerdämpfer der Kabine.

Radlader mit 20 Tonnen Einsatzgewicht

Mit dem Radlader 457S bringt JCB ein neues, knapp 20 Tonnen schweres Flaggschiff auf den Markt. Dieser bietet eine Nutzlast von über 6 t. Während er einige Komponenten des bekannten Modells 457 übernommen hat, verfügt die S-Version über einen neuen Hinterwagen samt Heckgewicht sowie ein neues Sechsgang-Lastschaltgetriebe mit wählbarer Wandlerüberbrückung und neue Achsen, Räder und Agrarreifen mit 710 mm oder 800 mm Breite bzw. Industriebereifung. Die Maximalleistung des 6,7 Liter Cummins-Motors beträgt 282 PS (210 kW), die Höchstgeschwindigkeit 40 km/h. Das High-Lift-Hubgerüst bietet eine neue Kinematik und erreicht 4,8 m Höhe im Schaufeldrehpunkt.

Kommentare