RindRinderzuchtFleckviehFleckviehweltkongress in Wien

Fleckviehweltkongress in Wien

Österreich war von 30. August bis 4. September 2022 Gastgeber für den Fleckvieh-Weltkongress.
Quelle: Vetta

Referat Johann Sölkner

Johann Sölkner, Universität für Bodenkultur, Wien
Quelle: Vetta

„Wenn es rechtlich zulässig wäre, würde ich Gene Editing* für das Fleckvieh nutzen. Ein attraktives Ziel für Fleckvieh ist die SLICK-Mutation, welche Rindern eine verbesserte Hitzetoleranz verleiht. Es handelt sich um eine natürliche Mutation, die unter anderem bei Rinderrassen in der Karibik und in Lateinamerika vorkommt. Die entsprechende Gen-Editierung ist bereits funktionsfähig und wird in den USA und in Brasilien mit Angus-Rindern getestet.“