RindRinderhaltungRinderfütterungMehr Rohfaser bremst die Leistung nicht

Mehr Rohfaser bremst die Leistung nicht

Von Wolfgang PREISSINGER, Günther PROPSTMEIER und Simone SCHERB

3,5 bis 4,5 % Rohfaser sollen die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mastschweinen erhöhen. Auch soll mehr Rohfaser dazu beitragen, weniger Antibiotika einsetzen zu müssen. Es liegen aber kaum Untersuchungen vor, um derartige Aussagen zu überprüfen. Für alle Faserträger gilt: Es ist wichtig, die genauen Inhaltsstoffe zu kennen, und sie müssen unbedenklich gegenüber Belastungen wie Toxinen sein.