RindRinderzuchtBraunviehÜberangebot bei Kalbfleisch

Überangebot bei Kalbfleisch

Vorarlberg weitete die Erzeugung von Kalbfleisch aus, um den Wünschen der Konsumenten nach mehr heimischen Produkten nachzukommen. Da die Firma „efef“ keine Vorarlberger Kälber mehr abnimmt und andere Aufkäufer ihre Bestellungen zu wenig ausweiten, um diesen Ausfall zu kompensieren, überstieg Ende Mai das Angebot die Nachfrage. Schlachtkälber notieren Anfang Juni laut Rinderbörse bei 5,55 Euro/kg Schlachtgewicht.