DirektvermarktungMein Hofladen, Teil 3: Vielfalt zieht Käufer an

Mein Hofladen, Teil 3: Vielfalt zieht Käufer an

Wer einen Hofladen betreibt, muss sich in Bezug auf Produktvielfalt breit aufstellen. Sie muss allerdings zum Hofladen und dessen Profil passen.
Quelle: Numßen

Grundsätzlich können Sie jedes landwirtschaftliche Produkt in Ihrem Hofladen verkaufen. Dabei ist entscheidend, dass Sie die Kennzeichnungs- und Lagervorschriften für das Produkt einhalten. Das klassische Hofladen-Angebot besteht aus Obst und Gemüse. Hinzu kommen Getreide, Kräuter, Gewürze, Fleisch, Eier und Milch. Alles Urprodukte, die Sie veredeln können. Der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt:

  • Obst: Chutney, Liköre, Marmeladen, Most, getrocknete oder eingelegte Früchte.

Kommentare