DirektvermarktungNeue Wege der Direktvermarktung

Neue Wege der Direktvermarktung

Von Birgit LANG, LANDWIRT Redakteurin

Der eigene Hofladen oder ein Stand am Bauernmarkt – das sind wohl die klassischen Vertriebswege für Direktvermarkter. Inzwischen suchen immer mehr Konsumenten den direkten Kontakt zum Erzeuger, wollen wissen, woher ihre Lebensmittel kommen. Mit dem wachsenden Interesse steigen aber auch die Anforderungen an die Direktvermarkter. Kunden möchten frische Produkte aus der Region, gleichzeitig aber möglichst hohen Service und viel Auswahlmöglichkeiten. Direktvermarkter brauchen gesicherten Absatz für ihre Produkte, zu realistischen Preisen. Ein schwieriger Spagat. Doch die Kreativität der Bauern und auch jene der Konsumenten kennt keine Grenzen, und so haben sich inzwischen neue, spannende Vermarktungswege entwickelt, die sowohl für Neueinsteiger als auch für bestehende Direktvermarkter interessant sein können. Allen Konzepten ist gemein, dass sie Erzeuger und Konsumenten näher zusammenbringen und dem Betrieb mehr Planungssicherheit bieten.